Leitgedanke

Sprachen sind der Schlüssel zu den einzelnen Kulturen, und diesbezügliche wissenschaftliche Kompetenz ermöglicht es den Isländern, international mitreden zu können. Die wertvollen Ressourcen, die in sprachlicher und kultureller Kompetenz begründet liegen, müssen in einem Land, dessen Wohlergehen in vieler Hinsicht von seinen Beziehungen zu anderen Ländern abhängt, besonders gepflegt werden. Die neuen Anforderungen im Zuge der Globalisierung verlangen nach Kenntnissen und Kompetenzen, die sich an den ständig zunehmenden Wirtschaftskontakten in allen Bereichen orientieren. Einzelpersonen, Unternehmen und Institutionen, die sich Fremdsprachenkenntnisse und kulturelles Verständnis zunutze machen, sind auf internationaler Ebene konkurrenzfähiger.

Der Leitgedanke bei unseren Sprach- und Kulturforschungen ist, die Fremdsprachenkenntnisse in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu vergrößern und den Kulturaustausch zwischen den Nationen zu untersuchen und zu fördern. Auf diese Weise tragen wir zur Intensivierung der Beziehungen zu anderen Nationalitäten und zu wachsender internationaler kultureller Kompetenz Einzelner und der Gesellschaft insgesamt bei. In unseren Augen sind Sprache, Kultur und gegenseitige Beziehungen untrennbar miteinander verflochten und wir wissen, daß in Anbetracht der raschen Globalisierung, bei der die ganze Welt Schauplatz für Zusammenarbeit, Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung ist, Sprach- und Kulturkompetenz der Schlüssel zum Erfolg sind.

Þú ert að nota: brimir.rhi.hi.is